Tiersuche

Kommunikation mit vermissten Tieren

Die Suche nach vermissten Tieren ist sicher eine der größten Herausforderungen im Bereich der Tierkommunikation. Eine Verbindung zum eigenen Tier herzustellen, ist für die meisten Menschen in dieser Ausnahmesituation nahezu unmöglich.

Obwohl Du wahrscheinlich sehr aufgewühlt bist, ist es zunächst aber wichtig und hilfreich, Ruhe zu bewahren. Bitte bedenkee, dass sich auch Dein Tier vermutlich in einer belastenden Situation befindet. Es steht unter Stress oder befindet sich in einem Schockzustand, ist vielleicht geschwächt oder verletzt.

Was Du selbst tun kannst

  • Wenn Dein Tier bei Tasso registriert ist, meldest Du dort umgehend sein Verschwinden.
  • Dort erhältst Du auch Suchplakate, die Du in der näheren und weiteren Umgebung aufhängen kannst.
  • Nimm Kontakt zu Organisationen auf, die sich auf Tiersuchen spezialisiert haben.
  • Suche alle Versteckmöglichkeiten in der näheren Umgebung ab. Bitte Nachbarn, Keller, Garagen, Dachböden zu öffnen und durchsuche diese mehrmals. Viele Tiere melden sich nicht zwangsläufig wenn sie eingesperrt sind und verstecken sich sogar.
  • Frag in Tierheimen, bei Tierärzten und in Tierkliniken nach.
  • Erkundige Dich bei der Stadt/Stadtreinigung, ob verunfallte Tiere geborgen wurden.
  • Stell Dir vor, dass Du ein Licht ähnlich wie bei einem Leuchtturm aussendest und zu Deinem Tier leitest. Stell Dir dieses Licht immer wieder vor. Das kann Deinem Tier helfen, den Weg zu Dir zurück zu finden.

Was ich tun kann

  • Ich nehme Kontakt zu Deinem Tier auf und versuche herauszufinden, in welchem Zustand es sich befindet. Ist es gesund oder verletzt? Befindet es sich noch in seinem irdischen Körper oder hat es ihn eventuell schon verlassen?
  • Ich frage, wo Dein Tier sich aufhält, wie es dorthin gekommen ist und ob es zurück nach Hause kommen möchte. Bitte bedenke: Es gibt Tiere, die nicht gefunden werden wollen. Sie sind unsere Gefährten, aber nicht unser Eigentum. Sie treffen eigene Entscheidungen, die wir respektieren sollten.
  • Möchte Dein Tier zurück nach Hause kommen, versuche ich, ihm dabei zu helfen, den Weg zu Dir zu finden.
  • Ich kann es heilerisch unterstützen, ihm Energie und z.B. eine Lichtsäule schicken.

Was ich benötige

  • Ein Foto und den Namen Deines Tieres
  • Angaben darüber, wo und von wem es zuletzt gesehen wurde

Kosten einer Tiersuche

  • Für eine Tiersuche berechne ich pauschal 150,00 Euro.
  • Diese Pauschale beinhaltet einen Arbeitsaufwand von ca. 2 Stunden. Ich stelle einen ersten Kontakt zum Tier her und versuche Näheres über den Zustand des Tieres zu erfahren, sowie über den Weg, den es gegangen ist, um zu seinem momentanen Aufenthaltsort zu gelangen. Danach stimme ich mich mit Dir ab, um herauszufinden, ob Du den Ort kennst. Danach stelle in einigen Abständen noch mehrmals Kontakt zum Tier her. Über die Kontaktaufnahmen erhältst Du ein Protokoll per E-Mail.
  • Sollte über diesen Zeitrahmen hinaus Handlungsbedarf bestehen, berechne ich – nach Absprache mit Ihnen – 30,00 Euro pro weitere halbe Stunde.
  • Sofern Du mir den Auftrag erteilst, erhältst Du von mir eine Rechnung, die per Vorkasse zu entrichten ist. Ich starte die Suche, wenn der Betrag meinem Konto gutgeschrieben wurde.

Wichtig zu wissen:

Die Tierkommunikation gehört in den Bereich der medialen, telepathischen Arbeitsweisen. Ich überprüfe meine Wahrnehmungen mehrmals auf verschiedenen Ebenen, es gibt aber keine 100%ige Garantie für die Richtigkeit dieser Wahrnehmungen und auch keine Erfolgsgarantie.

Die Tierkommunikation ist ein wichtiges Hilfsmittel bei der Suche nach vermissten Tieren. Sie sollte meiner Meinung nach aber nicht als alleiniges Mittel, sondern zusätzlich zu anderen Maßnahmen eingesetzt werden. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, denn es gibt genug Beispiele für einen glücklichen Ausgang. Für Dein Tier ist es in jedem Fall eine Hilfe, denn es weiß, dass Du Dich kümmerst und weiterhelfen willst.